2014/04/07

Hol das Stöckchen!

Nein, hier ist nicht von einem Hund die Rede, der ein Stöckchen apportieren soll, sondern von einer Art Blog-Kettenbrief, der in der Blogosphäre sehr beliebt und verbreitet ist.
Kaum fängt man an zu Bloggen, wird einem auch schon ein Stöckchen zugeworfen! Mein erstes Stöckchen kommt von Michaela und ich werde mich bemühen, ihre Fragen zu beantworten.
  1. Mit welcher Hand- oder Bastelarbeit beschäftigst du dich am liebsten?
    Diesen Platz teilen sich bei mir zurzeit definitiv das Maschinenstricken und das Nähen. Ab und zu häkele ich auch, weil sowohl das Maschinenstricken wie auch das Nähen eher keine Arbeiten für den Sessel sind oder sich als Mitnahmeprojekte eignen. Ich habe auch ca. 10 Jahre lang sehr intensiv Patchwork genäht, das war aber lange vor meiner Maschinenstrickzeit und inzwischen glaube ich nicht mehr, dass ich noch einmal dahin zurückkehren werde. 
  2. Welche Handarbeitstechnik willst du in diesem Jahr ausprobieren?
    Ehrlich gestanden habe ich nicht vor, in näherer Zukunft eine neue Handarbeitstechnik auszuprobieren, auch wenn es durchaus Handarbeitstechniken gibt, die ich reizvoll finde, wie zum Beispiel das Spinnen oder Filzen sowie das Perlenfädeln und Modellieren mit Fimo. Ich befürchte, wenn ich mit etwas Neuem anfinge, würde ich mich zu sehr verzetteln und bekäme gar nichts mehr fertig. Es ist eher so, dass ich beim Maschinenstricken noch möglichst viele neue Techniken ausprobieren will. Für mich ist es wichtig, meine eigenen Ideen umzusetzen und nicht nach Anleitungen anderer zu arbeiten, denn das finde ich langweilig. Handarbeiten sind meine Art, meine Kreativität auszuleben und es gibt mir Befriedigung, wenn ich eine Technik so weit beherrsche, dass ich professionell aussehende und individuelle Ergebnisse produzieren kann. 
  3. Mit welcher Handarbeits- oder Bastelei würdest du dich absolut nicht beschäftigen wollen?
    Ich würde mich nicht mit einer Handarbeit oder Bastelei beschäftigen wollen, die bloß „Stehrümchen“ produziert, die rein dekorative Zwecke haben. Dazu zählen für mich zum Beispiel solche Sachen wie Windows-Color-Bilder, saisonale Dekoartikel wie Türkränze, gestrickte Tassenbezüge, gehäkelte Klorollenhütchen etc. Damit möchte ich nicht sagen, dass diese nicht ihre Daseinsberechtigung haben und natürlich will ich keinem die Freude an deren Herstellung verderben. Aber für mich sollten die von mir hergestellten Dinge inzwischen einen Nutzen haben, der den damit verbundenen Zeit- und Materialaufwand für mich rechtfertigt. Wahrscheinlich ist das neben dem Zeitproblem letztendlich auch der Grund, warum ich mich nicht mehr mit Patchwork beschäftige, denn ich habe damals Art-Quilts für die Wand genäht und keine Gebrauchsdecken. 
  4. Was hast du an Ostern geplant?
    Wie jedes Jahr werde ich mit meiner Familie zum Osteressen bei meiner Schwiegermutter zu Besuch sein, wo wir unsere Geschwister mit ihren Familien treffen werden. Ansonsten werden wir zuhause bleiben und es ruhig angehen lassen. Vielleicht ist es warm genug, dass man sich in die Sonne setzen kann.
  5. Hast du eine Strickmaschine? Wenn ja welche und warum ausgerechnet diese?
    Ja, ich stricke auf einer elektronischen Brother KH940 mit Doppelbett und diversem Zubehör. Für diese Maschine habe ich mich nach langer Internet-Recherche ganz bewußt entschieden, da ich aus vielen Kommentaren im Strickforum und auf anderen Seiten immer wieder herausgelesen hatte, dass die Brother-Maschinen leicht in der Bedienung sind, zuverlässig arbeiten und es auch immer noch viele Ersatzteile gibt, was für Maschinen, die es nur noch gebraucht zu kaufen gibt, ein wichtiges Kriterium ist. Es sollte auf jeden Fall eine elektronische Maschine sein, da ich mich durch die maximale Rapportbreite von 24 Maschen bei den Lochkartenmaschinen in meiner Kreativität nicht einschränken lassen wollte. Außerdem stellte ich fest, dass sehr viele andere deutsche Stricker auf Brother-Maschinen strickten und so versprach ich mir ausreichend Hilfestellung im Fall von Schwierigkeiten. Ich habe den Kauf nie bereut und liebe meine Maschine, die unglaublich viele Möglichkeiten bietet und in der Bedienung tatsächlich recht unkompliziert ist. 
  6. Hast du außer einer oder mehrerer Handarbeiten noch andere Hobbys?
    Ich lese sehr gern, auch wenn ich in den letzten Jahren nicht so viel dazu gekommen bin, wie ich es gern getan hätte. Und ich gebe zu, dass auch das Surfen im Internet mir viel Spaß macht, weil ich dadurch weltweit viele Kontakte zu netten Menschen schließen konnte, aus denen sich in einigen Fällen eine regelmäßige Korrespondenz bis hin zu engen, persönlichen Freundschaften entwickelt haben. Das Internet bietet einem die Möglichkeit, über den Tellerrand hinaus zu schauen, selbst wenn man in einem kleinen, verschlafenen Örtchen lebt, und ermöglicht es einem, Menschen mit gleichen Interessen zu finden und seien diese Interessen auch noch so ausgefallen. 
  7. Wenn Du garantiert immer genügend Geld für alles was du möchtest hättest ohne dafür irgendetwas tun zu müssen, was würdest du mit deiner Zeit anfangen?
    Ich würde es mir mit meiner Familie gut gehen lassen, würde intensiv meinen Hobbies nachgehen und durch die Weltgeschichte reisen. 
  8. Wie sieht für Dich der ideale Urlaub aus? Kurztrip, Weltreise, Balkonien, was auch immer?
    Ich mag längere Urlaube von etwa 3 Wochen ins Ausland lieber als Kurztrips. Bei Entspannungsurlauben stellt sich erst nach einer gewissen Zeit wirkliche Erholung ein und dann ist es schön, wenn der Urlaub noch nicht zu Ende ist. Und Entspannungsurlaube müssen bei mir auf jeden Fall am Meer bei angenehmen warmen, nicht zu heißen Temperaturen stattfinden! Daher standen und stehen Inseln bei uns hoch im Kurs. Bei Abenteuer- bzw. Erlebnisurlauben hat man bei einer längeren Reisedauer mehr Muße und gerät nicht in Hektik, dass die Zeit nicht ausreicht, um sich die Dinge anzusehen, die man gern sehen möchte und man kann sich auch einfach mal treiben lassen. Beide Arten von Urlauben haben wir schon gemacht und jede hat ihre Berechtigung. 
  9. Du darfst dir eine Städtereise wünschen. In welche europäische Stadt geht es?
    Ich gebe zu, dass ich nicht so der Städtereisende bin. Im Urlaub schauen wir uns eher monumentale Landschaften als monumentale Bauten an. ;-) Daher habe ich bisher auch noch nicht viele europäische Städte besucht. Ich würde aber London gern mal wieder sehen, weil ich alles Britische liebe! 
  10. Wenn du Geld bekämst, um ein beliebiges Fahrzeug zu kaufen und zu unterhalten, welches würdest Du nehmen?
    Ich glaube nicht, dass ich mir ein neues Auto kaufen würde, solange meines seinen Dienst noch zuverlässig tut. Für mich ist ein Auto in erster Linie ein Gebrauchsgegenstand und Mittel, um sich sicher und bequem von A nach B zu bewegen. Ich brauche es weder als Prestigeobjekt noch habe ich Spaß an schnellen Fahrten, ausgeklügeltem Sonderzubehör oder der Pflege eines Autos. Ich kann auch ausufernde Gespräche über die Vorzüge und Besonderheiten von diesem und jenem Fahrzeug bzw. dieser oder jener Automarke nicht nachvollziehen und finde diese sterbenslangweilig. Aufgrund dieser Interesselosigkeit  kenne ich mich bei Autos daher ähnlich wenig aus wie beim Fußball! Ich könnte mich viel eher für einen umfangreichen Strick- und Nähmaschinen-"Fuhrpark" mit dem dafür notwendigen Platz begeistern und würde das mir zur Verfügung stehende Geld lieber dort investieren. ;-)

Das waren also meine Antworten auf Michaelas Fragen, allerdings habe ich jetzt ein Problem, das Stöckchen weiter zu werfen, da ich bisher noch nicht so genau weiß, wer meinen Blog alles mitverfolgt. Und diejenigen, von denen ich es weiß, haben dieses Stöckchen schon beantwortet oder wurden bereits von Michaela dazu aufgefordert. 
Auf Anhieb fallen mir daher nur zwei Strickerinnen ein, denen ich das Stöckchen zuwerfen kann in der Hoffnung, dass sie es aufheben. 
Vielleicht fühlt sich ja noch der ein oder andere Leser meines Blogs angesprochen und nimmt das Stöckchen auch unaufgefordert auf. Ich würde mich darüber sehr freuen! 

Und hier sind meine Fragen:
  1. Mit welcher Hand- oder Bastelarbeit beschäftigst du dich am liebsten?
  2. Welche Handarbeitstechnik möchtest du unbedingt noch lernen?
  3. Mit welcher Handarbeitstechnik oder Bastelei würdest du dich absolut nicht beschäftigen wollen?
  4. Hast du eine Strickmaschine? Wenn ja welche und warum ausgerechnet diese?
  5. Hast du außer einer oder mehrerer Handarbeiten noch andere Hobbys?
  6. Wenn du garantiert immer genügend Geld für alles was du möchtest hättest ohne dafür irgendetwas tun zu müssen, was würdest du mit deiner Zeit anfangen?
  7. Wie sieht für dich der ideale Urlaub aus? Kurztrip, Weltreise, Balkonien, was auch immer?
  8. Warum heißt dein Blog so wie er heißt?
  9. Was inspiriert dich?
  10. Eine Sache, die du in deinem Leben unbedingt noch tun willst?


1 Kommentar:

  1. Das ist ja wunderbar ausführlich beantwortet, vielen Dank!

    AntwortenLöschen