2014/04/08

Lochmusterjacke (Teil 4) - Lace Cardigan (part 4)

Es ist geschafft! Die Jacke ist fertig. Ich habe mich letztendlich komplett gegen Knöpfe entschieden und die vorderen Blenden einfach an mehreren Stellen mit ein paar Handstichen zusammengenäht. Jetzt kann ich einfach wie in einen Pullover hineinschlüpfen und trotzdem sieht es aus wie eine Jacke.

Die Ärmel waren viel zu lang  und daher habe ich sie mit der Nähmaschine gekürzt und die mit Zickzack versäuberte Kante in einer italienischen Blende verschwinden lassen. Das hatte ich ohnehin vor, da ich auch alle anderen Kanten damit eingefasst habe, damit die Jacke auch von innen ordentlich aussieht. Außerdem geben die Blenden den Kanten Stabilität. Hätte ich die Blüten einfach auf die offenen Kanten aufgenäht, hätte sich der Halsausschnitt im Laufe der Zeit immer mehr geweitet. Das Aufnähen der Blüten hat deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich erwartet habe. Nun muß ich mir nur noch eine passende Hose dazu nähen, um das Outfit zu komplettieren.

It's done! The cardigan is finished. In the end I decided against buttons altogether and  sewed together the front bands at several places with a few hand stitches. Now I can just slip on the cardigan like a sweater but it still looks like a cardigan
The sleeves were much too long, so I shortened them with the sewing machine and serged the edge with a zigzag stitch which was later enclosed in the band. I had planed to enclose this edge anyway because I used this small band on all other edges as well. Now the cardigan looks neat from the inside,too, and in addition the bands stabilize the edges. If I had sewn on the flowers right on the unfinished edges the neck would have gradually gone baggy. Sewing on the flowers was much more time consuming than I had expected.  Now I just have to sew a matching pair of pants to complete the outfit. 







Teil 3 - Part 3
Teil 2 - Part 2
Teil 1 - Part 1 

Kommentare:

  1. Die "Jacke" steht Dir ausgezeichnet! Ich steh zurzeit auch total auf Lochmuster.
    Liebe Gruesse
    Knittaxa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ja, ich habe in deinem Blog gesehen, dass du viele Lochmustersachen gestrickt hast. Hast du das Pfauenschweifentuch inzwischen fertig? Das finde ich wunderschön!!!! Ich liebe dieses Muster und habe es schon als Jugendliche mit der Hand gestrickt und werde es sicherlich auch irgendwann mal auf der Maschine stricken.

      Löschen
  2. Ich bin auch ganz begeistert. Vor allem die schöne Kantenverarbeitung fasziniert mich. Toller Trick mit dem Zusammennähen an einigen Stellen, ich hatte mich schon gefragt, was das für eine innenliegende Verschlussslösung sein könnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war an sich eine Notlösung, weil ich nicht so breite Blenden machen wollte, in die die Knöpfe gepasst hätten, und mir meine Idee von Knebelverschlüssen aus I-Cord dann doch nicht gefiel. Das sah alles zu klobig aus und da ich meine Jacken oft über den Kopf ziehe und gar nicht aufknöpfe, kam mir der Gedanke, dass ich auf die Knöpfe auch ganz verzichten könnte. ;-)

      Löschen
  3. die Jacke ist wirklich wunderschön und steht dir auch gut. Darf ich fragen welche Größe du gestrickt hast. Ich brauche selbst 54/56 und traue mich an solche Großprojekte eigentlich nicht. Habe eine alte Knittax Strickmaschine dir aber schon einige Jahre nicht mehr benutzt wurde (aus Zeit und Platzmangel)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die genaue Größe kann ich dir gar nicht sagen, weil ich einfach nach meinen eigenen Maßen gestrickt habe, aber sie ist deutlich größer als 54/56. Der Trick bei großen Größen ist es, Teilungsnähte einzubauen, da die 180 bzw. 200 Nadeln der Strickmaschine (je nach Modell) nicht für ein komplettes Vorder- oder Rückenteil reichen. Ich stricke immer Trapeze als Seitenteile ein. Da ich die Teile mit der Nähmaschine zusammennähe, fallen die Nähte auch so gut wie gar nicht auf. Mich stören sie jedenfalls nicht. Im ersten Blogpost zu dieser Jacke habe ich den Schnitt gezeigt, der dieser Jacke zugrunde liegt: http://mero-lugaa.blogspot.de/2014/03/lochmusterjacke-teil-1-lace-cardigan.html Durch die Trapeze an den Seiten hängt der Saum auch nicht so zipfelig herunter, sondern ist in etwa so lang wie Vorder- und Rückenteil.

      Löschen
  4. OMG die ist ja zauberhaft. Steht Dir ausgezeichnet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Die Jacke zählt auch nach wie vor zu meinen absoluten Lieblingsteilen!

      Löschen